Die Stärke des VMDO - kultursensible und interkulturelle Kompetenzen

Das Mitarbeiterteam des VMDO im Betrieb verfügt über kultursensible, interkulturelle und sprachliche Kompetenzen.

Stärkung und Professionalisierung der Vereinsarbeit

Der VMDO stärkt die Mitgliedsorganisationen und ihre ehrenamtlich Aktivitäten, indem sie bei der Professionalisierung ihrer Arbeit und ihrer Strukturen unterstützt, u.a. durch Beratungs- und Fortbildungsangebote, die Bereitstellung von Räumen und Infrastruktur oder Unterstützung bei der Vernetzung.

Ziel ist vor allem, das bürgerschaftliche Engagement und die Partizipation von Menschen mit Migrationsgeschichte zu fördern und die Öffnung der Migrantenvereine hin zur Dortmunder Stadtgesellschaft behutsam anzustoßen.

Das VMDO-Hauptamt

Der VMDO hat in seinem Hauptamt Angebote von sozialen Dienstleistungen in fünf Arbeitsbereichen:

  1. Arbeit und Soziales
  2. Integration und Neuzuwanderung
  3. Erwachsenenbildung mit der Einrichtung Bildungswerk Vielfalt
  4. Kinder und Jugend mit der Einrichtung des offenen Kinder- und Jugendtreffs KiVi
  5. Kultur

In allen Angeboten finden Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund aufgrund ihrer Bedarfe besondere Berücksichtigung. Die VMDO-Angebote richten sich an alle Generationen, vom Kleinkind (z.B. in den Eltern-Kind-Gruppen für Geflüchtete) über Erwachsene (z.B. in diversen Beratungsangeboten zur beruflichen Entwicklung) bis hin zu Senior*innen (z.B. in der ,Servicesstelle für ältere Migrantinnen, Migranten und deren Angehörige‘ SEMA).

Zu Projekten und Fördermittel

In den fünf Arbeitsbereichen werden Projekte und bedarfsorientierte Angebote entwickelt, Fördermittel eingeworben, Projekte durchgeführt und Beratungsstellen unterhalten.

Gefördert werden die Projekte des VMDO durch Programme und Ministerien auf Landes- und Bundesebene, durch Fördermittel der Europäischen Union, Stiftungen und die Stadt Dortmund.

Mehr zu den Projekten

Mitgliedschaften und Vertretung in Netzwerken

  • Kommission Soziale Stadt
  • Gesamtstrategie Neuzuwanderung
  • Einwanderung gestalten
  • Facharbeitskreis Migration Paritätischer
  • Einwanderung gestalten
  • AG 78 -Jugendberufshilfe
  • DPWV-Migration in Berlin und in NRW
  • Quartiersbeirat der Rheinischen Straße
  • IMAG (Integration mit aufrechtem Gang)
  • Landesarbeitsgemeinschaft andere Weiterbildung NRW (LAAW)
  • Dortmunder Weiterbildungsforum e.V.
  • Interessengemeinschaft Sozialgewerblicher Beschäftigungsinitiativen e.V. (ISB)
  • Weinheimer Initiative
     
  • Integrationsrat Dortmund
  • Bündnis gegen Rechts
  • Altenpflege-Netzwerk Dortmund
  • Bildungsforen Arnsberg
  • Kein Kind Zurücklassen: Familienprojekt
  • Runder Tisch ESF
  • Koordinierungsrunde Organisation des Ehrenamtes
  • Netzwerk Geflüchtete Frauen
  • Netzwerk Flüchtlingsberatung regional und überregional
  • Lokales, überregionales und bundesweites samo.fa-Netzwerk

Die VMDO-Qualitätspolitik

Der VMDO setzt in Beratung, Unterricht und allen Angeboten ausschließlich Mitarbeiter*innen ein, welche die erforderlichen Fach- und Sozialkompetenzen für die Zielgruppen mitbringen. Alle Mitarbeiter*innen bilden sich regelmäßig weiter.

Seit der Gründung sind die Mitarbeiter*innen ein Teil des Verbundes und übernehmen eine gewisse Eigenverantwortung für das Ganze. In dieser so entstehenden Gesamtverantwortung sind Kollegialität, Transparenz, Freiheit und Konsequenz Fundament ihrer Arbeit, die sie gemeinsam tragen. Alle Mitarbeiter*innen sind aktiv am kontinuierlichen Verbesserungsprozess der Qualität der VMDO-Arbeit eingebunden.

Zur Erhaltung und Erweiterung ihrer Kompetenzen und zur Sicherung unserer Angebote werden allen Mitarbeiter*innen Fortbildungen, Schulungen und Weiterbildungen angeboten.

Der VMDO verpflichtet sich zur Einhaltung geltender Arbeits- und Gesundheitsschutzrichtlinien gegenüber Kunden und Mitarbeiter*innen.

Des Weiteren verpflichtet sich der VMDO zur Beachtung des neuen Bundesdatenschutzgesetztes (DSVGO). Für alle Mitarbeiter*innen hat die Datenschutzbeauftragte des VMDO entsprechende Datenschutzbestimmungen herausgegeben.

Der VMDO lebt und arbeitet nach den Regeln des Qualitätsmanagement und verfolgt einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Der VMDO e.V. ist

  • politisch unabhängig, gemeinnützig,
  • anerkannter Träger der freien Jugendhilfe nach § 75 KJHG,
  • anerkannter Träger der Weiterbildung nach §15 des Weiterbildungsgesetzes des Landes NRW und
  • zertifiziert nach DIN EN ISO 9001.

Eine gute Kooperation mit der Stadt Dortmund besteht, die sich u.a. auch in der Mitgliedschaft des Oberbürgermeisters und zweier Dezernentinnen im Kuratorium zeigt.

Geschäftsführung

Geschäftsführung
Dr. Ümit Koşan
+49 231 286 78 240
uekosan@vmdo.de
Stellvertretende Geschäftsführung
Şaziye Altundal-Köse
+49 231 286 78 753
s.koese@vmdo.de
Verwaltung
Ebru Tekin, Jennifer Vogelgesang
+49 231 286 78 745
info@vmdo.de
Online-Redaktion
Sevim Kosan
+49 231 286 78 753
s.kosan@vmdo.de
Medien Kommunikation Design
Dieter Sommer
+49 231 286 782 43
d.sommer@vmdo.de

Leitungen

Arbeit & Soziales
Saziye Altundal-Köse
+49 231 286 78 753
s.koese@vmdo.de
Bildungswerk Vielfalt
Kati Stüdemann
+49 231 286 78 165
k.stuedemann@vmdo.de
Integration & Neuzuwanderung
Gesa Harbig
+49 231 286 76 790
g.harbig@vmdo.de
Projektentwicklung & Projektmanagement
Dr. Kirsten Hoesch
+49 231 286 78 743
k.hoesch@vmdo.de
Hausleitung
Lucas Gruyters
+49 231 286 78 752
l.gruyters@vmdo.de
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Kirsten Hoesch (kommissarisch)
+49 231 286 78 743
k.hoesch@vmdo.de

Geschäftsstelle und Standorte

Hauptstandort im Haus der Vielfalt

Beuthstr. 21
44147 Dortmund

Kontaktzeiten im Haus der Vielfalt: 
Mo – Fr, 10–16 Uhr

Weitere Sprechzeiten nach Vereinbarung

+49 231 286 78 240
+49 231 286 78 166
info@vmdo.de
Zweigstelle Leuthardstraße in der Innenstadt

Leuthardstr. 1-7
44135 Dortmund

+49 231 286 76 790
+49 231 286 76 792
info@vmdo.de
Zweigstelle Rheinische Straße

Rheinische Straße 171
44147 Dortmund

+49 231 476 096 01
+49 231 476 096 02
info@vmdo.de

Mitgliedschaften