„JUNG – MIGRANTISCH – POLITISCH AKTIV: Lokale Migrantenorganisationen gestalten Zukunft“

Migrantenorganisationen leisten einen enorm wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Sie gestalten Zukunft. Am 14. September laden wir bis zu 200 Teilnehmende zum Barcamp „Jung – Migrantisch – politisch aktiv“ ein, um gemeinsam zu diskutieren, wie Migrantenorganisationen politisch teilhaben und sich gegenseitig unterstützen können.

Wie läuft das Barcamp ab?

Der Tag bietet die Chance, das zu diskutieren, was Sie umtreibt, sich zu vernetzen, neue Ideen mitzunehmen und sich inspirieren zu lassen. Sei es gute Pressearbeit, innovative Fundraisingstrategien, Möglichkeiten der politischen Mitwirkung, Vernetzung oder Freiwilligengewinnung - Sie bestimmen die Tagesordnung selbst!

Ist das Barcamp das Richtige für mich?

Ob hauptamtlich, ehrenamtlich oder noch gar nicht engagiert – auf dem Barcamp sind Sie genau richtig. Vertreter und Akteure aus Politik, kommunaler Verwaltung, insbesondere aus Jungendämtern, sowie freie Träger der Jugendhilfe sind ebenfalls herzlich eingeladen. Die Anmeldung ist kostenlos und ab sofort möglich. Vorschläge für Sessions können ebenfalls schon eingereicht werden.

Eckdaten auf einen Blick

Zeit: 14.09.2019 von 10.00 bis 16.00 Uhr

Ort: Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund

Melden Sie sich bitte bis zum 3. September an!

Anmeldung: Über den Registrieren-Button auf der Eventbrite-Seite oder per Mail an info@buergermut.de

Sessionvorschläge einreichen oder ansehen: http://bit.ly/sessions_dortmund

Das Barcamp startet mit einem fachlichen Input von Tarilayu Andrea Weber von AfricanTide e.V. Zusätzlich zu den Sessions wird außerdem eine Messe angeboten, auf der Migrantenorganisationen über ihre Arbeit und Mitmachmöglichkeiten informieren.

Eine Session wird als musikalische Session mit anschließender Diskussion von der Band Music of Hope gestaltet. Die Band hat sich aus der Migrantenorganisation Train of Hope gegründet.

Wir bedanken uns beim Catering des Vereins kamerunischer Ingenieure und Informatiker, die während der gesamten Veranstaltung für leckere Verpflegung sorgen.

Wir machen darauf aufmerksam, dass eventuell Presse vor Ort sein wird.

Veranstalter

Die Veranstaltung wird von Migrantenorganisationen rund um VMDO e.V. aus Dortmund und weiteren Migrantenselbstorganisationen unter Beteiligung der Landesjugendämter Rheinland und Westfalen organisiert. Gefördert wird die Veranstaltung im Rahmen des Landesprogramms „Wertevermittlung, Demokratiebildung und Prävention sexualisierter Gewalt in der und durch die Jugendhilfe“ vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Falls Sie Fragen zur Anmeldung oder zum Barcamp haben, kontaktieren Sie gerne die Kolleginnen und Kollegen der Stiftung Bürgermut (E-Mail: info@buergermut.de, Tel.: 030 - 30 88 16 66).

Was ist ein Barcamp?

Ein Barcamp ist eine sogenannte „Unkonferenz“: Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellungsrunde geht es los. Alle Teilnehmenden, die eine Idee für einen Workshop oder eine Diskussionsrunde haben, können diese im Plenum vorstellen. Gemeinsam wird ein Tagesplan erstellt, und die Diskussionsrunden, genannt „Sessions“, beginnen. Die Zweiteilung in Referentinnen und Referenten sowie Zuhörerinnen und Zuhörer entfällt. Alle können sich aktiv beteiligen und so besonders viel mitnehmen. Einen ersten Eindruck gibt das Video vom openTransfer CAMP #Patenschaften in Berlin: http://bit.ly/otc18-berlin

 

English version

On the 14th of September 2019 we invite up to 200 participants to join our barcamp “Young – Migrant – Politically active” and to discuss how migrant organizations can politically participate and support each other.

Is this barcamp the right place for me?

Whether you’re a full-time employee, a volunteer or not yet active at all – this is your event! Registration is now open and it’s for free. Topics for sessions can also already be submitted. The event will be held in German, but English translation will be provided.

At a glance

Time: 14th of September 2019, 10 am to 4 pm

Location: Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund

Format: Barcamp and a fair where over twenty migrant organizations present their work

Registration until 3rd September

Please use the registration on the Eventbrite-site or send an email to info@buergermut.de

Submit a session idea or look at all the ideas so far:http://bit.ly/sessions_dortmund

Hosts

The event will be hosted by migrant organizations related to VDMO e. V. from Dortmund and further self-migrant organizations, with cooperation of the youth welfare offices Rhineland and Westphalia. The event is funded in the context of the programme „Wertevermittlung, Demokratiebildung und Prävention sexualisierter Gewalt in der und durch die Jugendhilfe“ by the Ministry for Children, Family, Refugees and Integration of the Federal State of North Rhine-Westphalia.

If you have any questions concerning the barcamp or the registration, please feel free to contact our colleagues at Stiftung Bürgermut (mail: info@buergermut.de, phone: 030 - 30 88 16 66).

What’s a Barcamp?

A barcamp is a so-called “unconference”: It starts off with a short welcome and round of introduction. Afterwards, all participants, who have and idea for a workshop or a discussion, can present their idea in the plenum. Collectivly, everyone devideses a programme for the day, and the discussion rounds, called “sessions” can start. There is no separation into speakers and listeners. Everybody can take an active part and thereby get the most out of the day. For a first impression of a barcamp, have a look at the openTransfer CAMP #Patenschaften in Berlin: http://bit.ly/otc18-berlin

 

Mitwirkung: Weitere Organisationen

 

Fotocredit: Thilo Schmülgen | opentransfer.de (oben), Andi Weiland | openTransfer CAMP (unten)

Fotocredit (Veranstaltungsort): depot dortmund e. V.

Mitgliedschaften